Unterstützen Sie die CDU auch im Ausland

Wir werden Deutschland gemeinsam aus der Krise führen und unser Land moderner machen. Gemeinsam mit Armin Laschet machen wir uns an die Lösung der echten Probleme. Jetzt Briefwahl beantragen für ein modernes Deutschland.

Gute Gründe, CDU zu wählen

Deutschland ist im europäischen und internationalen Vergleich unter der CDU-geführten Bundesregierung bisher gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Insbesondere durch unsere Politik des ausgeglichenen Haushalts im Bund („Die Schwarze Null“) haben wir in den letzten Jahren finanzielle Spielräume geschaffen. Sie ermöglichten es, dass wir nun mit kräftigen Unterstützungsmaßnahmen die Wirtschaft gut durch die Krisen geführt haben und Millionen von Arbeitnehmern durch das Instrument der Kurzarbeit ihren Arbeitsplatz behalten konnten.

Durchstarten nach Corona

Allerdings hat die Pandemie auch einige Schwächen offengelegt, die schnell beseitigt werden müssen. Zudem müssen wir nach Ende der Pandemie schnell zur bewährten Politik der finanziellen und wirtschaftlichen Stabilität zurückkehren, aber gleichzeitig unsere Industriegesellschaft Richtung Klimaneutralität bis 2045 umbauen. Für diese anspruchsvolle Aufgabe, Stabilität und Erneuerung zusammenzuführen, kommt es auf Erfahrung im guten Regieren an. Dafür steht die CDU und unser Kanzlerkandidat Armin Laschet, der als Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten Landes Nordrhein-Westfalen durch verlässliche Politik auf Erfolgskurs brachte.

Besondere Verantwortung Deutschlands

Auch das Ausland schaut nach 16 Jahren erfolgreicher Kanzlerschaft von Angela Merkel voller Erwartungen auf unser Land. Deutschland trägt besondere Verantwortung in der Europäischen Union, in der NATO und bei den G7, den sieben großen Industrienationen. Armin Laschet hat den Willen und die Erfahrung in schwierigen Zeiten die europäische Einigung und die transatlantische Partnerschaft zu festigen und mit Großmächten wie Russland und China in Sachen internationale Sicherheit und Menschenrechten unsere Werte und Interessen zu verteidigen und zugleich den Gesprächsfaden so zu pflegen, damit wir zu globalen Lösungen kommen können, wie z. B. in Wirtschaftsfragen oder beim internationalen Klimaschutz.

Gerade die im Ausland lebenden Deutschen spüren den Respekt vor der wichtigen Rolle Deutschlands. Bei der Lösung internationaler Probleme leistet unser Land einen wichtigen Beitrag und soll dies auch in Zukunft kompetent tun.

Wir wollen, dass die Deutschen im Ausland den Kontakt zu ihrem Heimatland halten. Daher freut es uns, wenn Sie die Vorgänge in Deutschland weiter intensiv verfolgen. Wir freuen uns über jeden Deutschen im Ausland, der bereit ist, sich für die Unionsparteien zu engagieren. Das Eintreten und Werben vieler Deutscher im Ausland für die CDU im Bundestagswahlkampf 2017 hat uns tief beeindruckt. Darauf wollen wir im Wahlkampf zur Bundestagswahl am 26. September 2021 aufbauen.

So unterstützen Sie uns

Die CDU will die Kontakte zu den Freunden der Unionsparteien im Ausland weiter intensivieren. Es haben sich bereits einige CDU/CSU-Freundeskreise im Ausland gebildet. In vielen Ländern haben sich Deutsche bereit erklärt, Ansprechpartner für die Unionsparteien zu sein, um ebenfalls Freundeskreise ins Leben zu rufen. Damit haben Sie die Möglichkeit, sich vor Ort politisch zu vernetzen. Wir rufen Sie dazu auf, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. CDU und CSU brauchen die Unterstützung all ihrer Freunde - gleichgültig ob im In- oder Ausland. Jede einzelne Stimme ist wichtig. Das haben die letzten Bundestagswahlen gezeigt. Auch die Bundestagswahl 2021 wird hart umkämpft sein. Deshalb laden wir Sie herzlich ein, den Unionsparteien zu helfen, eine gute Politik zu ermöglichen.

Wie wähle ich im Ausland? So können Sie auch vom Ausland aus an der Bundestagswahl 2021 teilnehmen.

  1. Wie Sie als interessierte Deutsche im Ausland an der Bundestagswahl am 26. September 2021 teilnehmen können, lesen Sie auf der Webseite des Bundeswahlleiters.
  2. Wir liefern Ihnen Argumente, warum es auch für Deutsche im Ausland wichtig ist, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und die Unionsparteien zu wählen.
  3. Wir nennen Ihnen in der CDU-Bundesgeschäftsstelle den Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Über die Internetseite: Ansprechpartner können Sie jederzeit mit uns in Verbindung treten.
  4. Vor Ort bei Ihnen sollte sich eine Gruppe von Unions-Freunden zusammenfinden. Daraus könnte - bei genügendem Interesse - ein CDU/CSU-Freundeskreis werden.

Fragen und Antworten zur Briefwahl

Kann ich als Deutscher im Ausland in Deutschland wählen? Wenn Sie nach wie vor in Deutschland gemeldet sind, erhalten Sie automatisch eine Karte mit ihrer Wahlbenachrichtigung an ihre deutsche Adresse. Sie können damit einen Antrag auf Briefwahl bei ihrer deutschen Wohnsitzgemeinde stellen und so per Brief an der Bundestagswahl teilnehmen. Wenn Sie im Ausland leben und nicht mehr in Deutschland gemeldet sind, werden Sie nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen.

  1. Sie müssen prüfen, ob Sie wahlberechtigt sind: Das Wahlrecht steht dauerhaft im Ausland lebenden volljährigen Deutschen zu, die nicht von der Wahl ausgeschlossen sind, wenn sie
    • entweder nach Vollendung des 14. Lebensjahres (das heißt vom Tage des 14. Geburtstages an) mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland gelebt haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurückliegt oder
    • wenn sie aus anderen Gründen persönlich und unmittelba Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind (weitere Erläuterungen auf der Internetseite des Bundeswahlleiters).
  2. Vor jeder Bundestagswahl zunächst bei der zuständigen Gemeinde in Deutschland einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis auf dem Postweg stellen. Das Antragsformular zum Ausdrucken, ein Merkblatt mit Ausfüllhinweisen und Details zur Wahlberechtigung finden Sie auf der Webseite des Bundeswahlleiters.
  3. Dieser Antrag muss spätestens am 5. September 2021 bei der zuständigen Gemeinde in Deutschland eingehen. Zuständig ist i. a die Gemeinde Ihres letzten Hauptwohnsitzes in Deutschland (siehe Internetseite des Bundeswahlleiters). Die Frist kann nicht verlängert werden! Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie den Antrag deutlich vor Ablauf der Frist auf den Weg bringen. Sie können das schon jetzt tun.
  4. Sie erhalten von Ihrer Gemeinde den Wahlschein. Dem Wahlschein werden automatisch Briefwahlunterlagen beigefügt. Der Wahlbrief muss ausreichend frankiert werden. Außerdem muss der Wahlbrief so frühzeitig versendet werden, dass er spätestens am Wahlsonntag bis 18:00 Uhr bei der zuständigen, auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle vorliegt.

Ansprechpartner im Konrad-Adenauer-Haus
Ruben Schuster
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin
Deutschland
Tel.: 0049 / 30 / 220 70 160
E-Mail: ruben.schuster@cdu.de