Gut für Deutschland: Entlastungen für Familien

09.11.2018

Gut für Deutschland: Entlastungen für Familien

Die CDU ist die Familienpartei und die Partei der Bürger, die hart arbeiten und Verantwortung übernehmen. Deshalb gilt für die CDU: Wir wollen Familien deutlich entlasten. Im Koalitionsvertrag haben wir dies versprochen – nun wird das Versprechen eingelöst. Dafür hat der Deutsche Bundestag das Familienentlastungsgesetz beschlossen. „Wir sind verlässlich und halten das, was wir versprochen haben“, sagte dazu der CDU-Abgeordnete Johannes Steiniger vor dem Deutschen Bundestag.

„Heute ist ein guter Tag für die Kinder, die Eltern und die Familien in Deutschland“, betonte Johannes Steiniger für die CDU. Das Familienentlastungsgesetz enthalte wichtige Maßnahmen zur Stärkung und Entlastung von Familien im Umfang von rund zehn Milliarden Euro im Jahr. Dazu zählen Anhebungen des Kindergeldes zum Juli 2019 und zum Januar 2021 sowie die Anhebung der Kinderfreibeträge und der Grundfreibeträge in der Steuer. Es sei „eine Entlastung von 10 Millionen Euro im Jahr“, betonte Steiniger. Das würden viele Eltern auch spüren, „wenn sie am Ende des Jahres mehr Geld in der Tasche haben“.

„Darüber hinaus stelle die Regierung Gerechtigkeit her, indem sie dafür sorgt, „dass die kalte Progression gar nicht erst mehr entsteht“, so Steiniger. „Diese ist nämlich unfair. Und deshalb bekämpfen wir sie.“ Die Eckwerte der Einkommensteuer werden dabei so verschoben, dass Einkommensanpassungen in Höhe der Inflation nicht zu höheren steuern führen.

Steiniger betonte, dass die Anhebungen und Erleichterungen für Familien deutlich höher liegen, als vom Gesetz vorgeschrieben. Von den zehn Milliarden Euro Erleichterungen und Entlastungen pro Jahr seien sechs Millionen Euro auf freiwillige Beschlüsse der CDU-geführten Bundesregierung zurückzuführen.

Für die CDU gilt: Wir stärken Familien weiter und entlasten die Menschen in der Mitte der Gesellschaft. Familien sind die Leistungsträger, die unsere Gesellschaft zusammenhalten. Sie zu fördern und zu unterstützen, ist Herzstück unserer Politik.

Hier finden Sie Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Gute Kita Gesetz.

JUK

Das Familienentlastungsgesetz: die wesentlichen Maßnahmen

 

Mehr Kindergeld

Das Kindergeld wird ab dem 1. Juli 2019 um 10 Euro pro Kind und Monat erhöht. Eltern erhalten dann monatlich

  • für das erste und zweite Kind je 204 Euro
  • für das Dritte 210 Euro
  • für jedes weitere Kind je 235 Euro.

Zum 1. Januar 2021 steigt das Kindergeld um weitere 15 Euro.

Höhere Kinderfreibeträge

Der steuerliche Kinderfreibetrag wird ab 1. Januar 2019 um 192 Euro auf 7.620 Euro erhöht. Ab 1. Januar 2020 gibt es eine weitere Erhöhung um 192 Euro auf dann 7812 Euro.

Höhere Grundfreibeträge

Zusätzlich sollen die Bürger mehr im Portemonnaie behalten und die kalte Progression bekämpft werden. Dies soll durch eine Verschiebung der Eckwerte bei der Einkommensteuer und eine Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrags erreicht werden.

  • Der Grundfreibetrag steigt 2019 um 168 Euro.
  • Der Grundfreibetrag steigt 2020 um 240 Euro.

Eine vierköpfige Familie mit einem jährlichen Brutto-Einkommen von 45.000 Euro hat damit ab 2019 insgesamt 220 Euro mehr im Jahr. Bei einem jährlichen Bruttolohn von 60.000 Euro sind es 253 Euro mehr. Im Jahr 2020 sind es sogar 535 Euro mehr.