Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung

02.10.2018

Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung

Die Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung sind eine gute Grundlage, den Fachkräftebedarf in Deutschland zu decken. Dabei richten sich unsere Anstrengungen zunächst darauf, inländische Potenziale zu heben. Ergänzend wollen wir qualifizierte und leistungsbereite Fachkräfte aus der Europäischen Union und darüber hinaus für unser Land gewinnen, damit unsere Wirtschaft auch in Zukunft erfolgreich ist.

Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz regeln wir klar, verständlich und unbürokratischer, wer zu Arbeits- und Ausbildungszwecken zu uns kommen darf und wer nicht. Dabei passen wir die gezielte und gesteuerte Einwanderung von Fachkräften stets an die konjunkturelle Situation am Arbeitsmarkt und an die Bedarfe von Mittelstand und Industrie an.

Eine Einwanderung in die Sozialsysteme werden wir verhindern. Wir wollen keinen automatischen Wechsel zwischen Asylrecht und Erwerbsmigration, sondern halten am Grundsatz der Trennung beider Systeme fest. Stattdessen gibt es – wie bisher – Bewährungschancen für Geduldete.