Antisemitismus ist abscheulich – und leider augenblicklich auch wieder allgegenwärtig. Viele Deutsche jüdischen Glaubens und viele in Deutschland lebende Bürgerinnen und Bürger erleben auf der Straße und im Netz Hass und Hetze. Das ist schmerzhaft und unerträglich. Für die CDU ist klar: Wer Jüdinnen und Juden in Deutschland angreift, der greift unsere gesamte Gesellschaft an.

Im Rahmen des Aktionstags „#stehauf – Gemeinsam gegen Antisemitismus“ hat daher der CDU-Vorsitzende, Ministerpräsident Armin Laschet, gemeinsam mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden, Dr. Josef Schuster, das Holocaust-Mahnmal besucht. Im Anschluss machte er klar: „Antisemitismus in jeder Form muss bekämpft werden.“

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak betonte bei seinem Besuch der Neuen Synagoge Bochum: „Die jüngsten antisemitischen Ausschreitungen sind inakzeptabel. Wir müssen viel früher erkennen, wo antisemitistische Tendenzen entstehe, denn Antisemitismus beginnt oft schon in der Schule mit unterschwelligen Schimpfworten.“

Sehen Sie hier das Video „Wir stehen auf! Gegen Judenhass. Für Demokratie“